Termine
  • 25. Juni 2018LEADER-Forum NRW

AEC v1.0.4

AHL auf der Grünen Woche 2017

WP_20170126_10_40_10_Pro__highresBereits seit vielen Jahren gehört die Präsenz der NRW-LEADER-Regionen zum bunten Programm auf der Internationalen Grünen Woche (kurz IGW) in Berlin. In der Vergangenheit gestaltete auch AHL häufig das Stand- und Bühnenprogramm in der NRW-Halle und brachte Akteure aus der Region auf die Messebühne.

2017, das erste aktive Jahr der neuen Förderperiode, brachte nun ein paar Neuerungen durch das Umweltministerium mit sich, was die Präsenz auf der Messe anging. Erstmals wurden von den inzwischen 28 LEADER-Regionen nur ausgewählte Regionen nach Berlin entsandt, um das EU-Förderprogramm für NRW zu bewerben und zu repräsentieren.

Auch wenn die Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden 2017 also offiziell mal „Pause“ machen durfte, ließ es sich das Regionalmanagement nicht nehmen, ein paar Tage in Berlin zu reisen und dort die Kollegen aus anderen Regionen zu besuchen. Außerdem war AHL beim LEADER-Infostand der Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen Deutschlands (BAG LAG) vertreten: Die BAG LAG hatte einen bundesweiten „LEADER-Laden“ aufgebaut, bei dem Besucher Projektbeispiele und Kurzbeschreibungen aller Regionen aus Deutschland durchstöbern konnten – darunter auch die Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden.

IMG_20170125_233750

Regionalmanager Frank Bröckling besuchte außerdem das „Zukunftsforum Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, das alljährlich im Rahmen der Grünen Woche auf dem Messegelände stattfindet. Hier konnten spannende Kontakte aufgefrischt und geknüpft werden und allerlei Wissenswertes rund umd ie Fördermodalitäten verarbeitet werden.

Die Zukunft der LEADER-Präsenz auf der Grünen Woche wird vermutlich dem Rotationsprinzip folgen: Soweit bisher bekannt, sollen in den kommenden Jahren jeweils wechselnde Regionen in kleiner Zahl nach Berlin geschickt werden. Wann AHL wieder „offiziell“ an der Reihe ist, steht noch nicht fest. Klar ist aber: Das Regionalmanagement wird auch in den kommenden Jahren die IGW als wichtigen Vernetzungs- und Fortbildungsevent wahrnehmen.