Termine
  • 25. Juni 2018LEADER-Forum NRW

AEC v1.0.4

Neubewerbung: Lokale LEADER-Workshops

Die Bewerbungsphase um neue LEADER-Fördermittel läuft – für das neue Wettbewerbskonzept finden nun die Workshops in den drei Kommunen statt. Mit drei thematischen Workshops startet die LEADER-Region „Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden“ zum Monatsende in die Basisarbeit zum neuen LEADER-Wettbewerb. Der LEADER-Status von AHL, der im lWettbewerb 2007 erreicht wurde, geht im nächsten Jahr offiziell zuende, nun startet das Land NRW einen neuen Wettbewerb um LEADER-Fördermittel in Millionenhöhe.

Rund 50 Regionen werden landesweit antreten, um zu den bis zu 25 erfolgreichen Regionen zu gehören, die auch in der EU-Förderperiode bis zum Jahr 2020 den LEADER-Status erlangen – und damit wertvolle finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten aus der Region und für die Region zu erhalten. Für AHL könnten bis zu 2,3 Mio. Euro Fördermittel drin sein, vorausgesetzt, die Wettbewerbsjury hält die Bewerbung von Ahaus, Heek und Legden für gut.

Die Lokale Aktionsgruppe, der Vorstand und das Regionalmanagement möchten die Neubewerbung auf eine breite Basis stellen. Alle Akteure in der Region sollen sich mit ihren Gedanken, Ideen, Wünschen und Vorstellungen einbringen können, so dass die im Wettbewerb geforderte „Lokale Entwicklungsstrategie“ (kurz: LES) auch wirklich die Interessen der Region wiederspiegeln.

Aus diesem Grund bietet die Region AHL in Kürze lokale Workshops an – einen in jeder der drei Kommunen. Dabei soll es mit allen Interessierten darum gehen, eine Strategie für die kommenden Jahre zu entwickeln und vor allem konkrete Projekte zu verabschieden, die in der Zeit bis 2020 umgesetzt werden können.

??????????????

Die genauen Termine können der obigen Abbildung entnommen werden. Zahlreiche Akteure haben über die Kommunen zusätzlich schriftliche Einladungen zu den Workshops bekommen.

Zu den Workshops sind alle Bürgerinnen und Bürger der jeweiligen Kommunen herzlich eingeladen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gerne drüfen Sie die Termine auch an andere Interessierte weitergeben – je mehr Menschen an der Neubewerbung partizipieren, umso eher ist gewährleistet, dass das Entwicklungskonzept für Ahaus, Heek und Legden auch die Interessen aller Einwohner trifft.

Ende Oktober findet dann ein AHL-Regionalkonferenz statt, bei der die lokalen Ergebnisse aller drei Workshops zusammengetragen werden und im regionalen Verbund die Wettbewerbsstrategie formuliert und verabschiedet wird, gemeinsam mit den Leitprojekten für die neue Bewerbung. Danach heißt es dann: Daumen drücken für den Wettbewerb. Mit einer Entscheidung wird im Frühjahr 2015 gerechnet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!