Termine
  • 25. Juni 2018LEADER-Forum NRW

AEC v1.0.4

Regionale Energiegenossenschaft AHLEG ist online

Der nächste Meilenstein ist geschafft: Die Internetseite der Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden eG ist im Netz!

Die Energiegenossenschaft hat mittlerweile Ihre ersten Windenergieanlagen erwerben können. Ab sofort können daher Anteile für die Genossenschaft gezeichnet werden, wodurch jeder interessierte Bürger aus der Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden Teil der Energiewende „vor der Haustür“ werden kann. Die Genossenschaft geht nach ihren bisherigen Berechnungen davon aus, den Mitgliedern für ihre unternehmerische Beteiligung eine attraktive Dividende auf das jeweilige Geschäftsguthaben zahlen zu können. Mit Datum vom 07. Februar sind bereits 1.272 von 9.260
verfügbaren Anteilen gezeichnet.

Wer Teil einer starken Gemeinschaft werden will und profitieren möchte von der Kraft des Windes, sollte daher umgehend die Homepage der Genossenschaft besuchen und sich weiter informieren: www.ahleg.de.

Die Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden eG geht zurück auf eine Initiative im Rahmen des LEADER-Projektes „WindpotenziAHLe“, das in der Förderperiode 2007-2013 mithilfe von EU-Fördermitteln gemeinsam von den drei LEADER-Kommunen Ahaus, Heek und Legden auf den Weg gebracht wurde. Damals wurde überlegt, welche Potenziale für Windenergie in der Region vorhanden sein könnten und wie diese nachhaltig, ohne Blick auf kommunale Grenzen oder kirchturmartige Verteilstrategien genutzt werden könnten. Das vereinbarte Ziel: In den drei Kommunen sollen in geeigneten Gebieten einzelne privatwirtschaftliche Windparks entstehen, die als Bürgerwindparks betrieben werden. Nach Beendigung des LEADER-Projektes wurde aus der Analyse dann schnell nutzbare Wirklichkeit: Die gemeinsame Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden eG wurde am 22.06.2016 von 24 Gründungsmitgliedern aus den drei Kommunen ins Leben gerufen.

Die Rechtsform der Genossenschaft steht für Gemeinschaft, demokratische Struktur, Sicherheit, Stabilität und nicht zuletzt für die Anteilseigenschaft als Mitglied. Auf den wirtschaftlichen Erfolg und die Förderung der Mitglieder ist das gemeinsame wirtschaftliche Handeln der Genossenschaft ausgerichtet. Das Modell der Bürgergenossenschaft setzt auf Kooperation, Flexibilität und regionale Kompetenz. Durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus Ahaus, Heek und Legden verbleiben die in der Wertschöpfungskette erwirtschafteten Erlöse in der Region. Die Energiegenossenschaft leistet dadurch einen aktiven Beitrag zur Förderung der Region dort, wo die Energie erzeugt wird und bürgerliches Engagement den Zusammenhalt untereinander auszeichnet.

Die Energiegenossenschaft Ahaus-Heek-Legden eG kann neben der zunächst geplanten Investition in eigene Windenergieanlagen und der Beteiligung an Windenergiebetreibergesellschaften in Zukunft möglicherweise auch auf weiteren Feldern der regenerativen Energieerzeugung tätig werden.