ZeLE-Tagung “Das Land in Frauenhand”

Frauen auf dem Lande übernehmen zunehmend Verantwortung. Damit erweitern sich auch ihre Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten auf die ländliche Entwicklung deutlich.

Frauen auf dem Lande übernehmen zunehmend Verantwortung. Damit erweitern sich auch ihre Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten auf die ländliche Entwicklung deutlich.
Zu Waldbesitzerinnen werden Frauen durch Erbe im Generationenwechsel oder Ankauf von Wald. Forstfachliche Kompetenzförderung ist wichtig, um die Wertschöpfung aus dem Wald zu stärken und dessen gesellschaftliche Bedeutung zu wahren.
Bäuerinnen entscheiden bewusst durch die Partnerschaft mit einem Landwirt oder die eigene qualifizierte Ausbildung, diesen Beruf zu ergreifen. Sie tragen unt ernehmerische Verantwortung – allein oder mit dem Partner.
Orts vorsteherinnen leiten häufig zunächst im Hintergrund die Geschicke eines Vereines oder der Dorfgemeinschaft, bevor sie sich für
das verantwortliche Amt in der ersten Reihe in die Pflicht nehmen lassen.
Die Veranstaltung will Entscheiderinnen im ländlichen Raum zusammen bringen und vernetzen. Gemeinsam erarbeiten dieTeilnehmerinnen, welche besondere Unterstützung engagierte Frauen im ländlichen Raum benötigen.
Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz lädt Bäuerinnen, Orts vorsteherinnen, Waldbesitzerinnen und interessierte Frauen im ländlichen Raum herzlich zu der Veranstaltung am 17. April von 9:30 bis 16 Uhr in Arnsberg ein.
Die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier, bitte bis zum 15. April 2013 per Brief oder Fax an das ZeLE. Eine Bestätigung erfolgt nicht.

Für Speisen und Getränke sind vor Ort 15 € pro Person zu entrichten.