Großes Interesse am “Dahliengarten”-Projekt

Reger Besucherandrang bei der Projektvorstellung auf der Brachfläche in Legden.

Über 50 Interessierte fanden sich am Mittwochabend (11. September) auf dem Gelände des geplanten Dahliengartens zwischen Kirche, Pfarrhaus und Schrenerei ein, um sich über das LEADER-Projekt “Dahliengarten Legden” zu informieren. Bei dem Ortstermin, bei dem Projektträger, Bürgermeister Kleweken und das Regionalmanagament gemeinsam die Eckpunkte des geplanten Begegnungs-, Generationen und Gemeinschaftsgartens vorstellten, hatten Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, Fragen zum Projekt zu stellen und sich die Pläne für das Areal im Detail anzuschauen.

Dabei wurden auch noch einmal die positiven Effekte herausgestellt, die sich durch das Projekt für Legden und die Region ergeben. Und auch die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger wurde abgefragt, inwieweit man sich vorstellen könne, sich für die künftige Pflege und Instandhaltung des Geländes zu engagieren. Die Resonanz hierauf war äußerst positiv: Viele der Besucher machten deutlich, dass sie sich ehrenamtlich für die Nachhaltigkeit des Gartens einzusetzen gedenken. Damit würde der Garten ganz im Projektsinne ein Garten von denBürgern für die Bürger.

Reger Andrang auf dem Gelände des geplanten Dahliengartens in Legden
Reger Andrang auf dem Gelände des geplanten Dahliengartens in Legden
Architekt Thiel stellt die Pläne für den Dahliengarten vor Ort vor
Architekt Thiel stellt die Pläne für den Dahliengarten vor Ort vor