Jetzt abstimmen für Big Band-Projekt!

Die Kulturlandschaft braucht Unterstützung: Der letztjährige “Big Band-Workshop” steht im Projekt-Wettbewerb der Deutschen Vernetzungsstelle.

Die Kulturlandschaft braucht Unterstützung: Jede/r, der/die ein paar Minuten entbehren kann, darf dem AHL-Projekt „Big Band-Workshop“ aus dem letzten Jahr seine/ihre Stimme geben: Das Projekt steht nämlich im Wettbewerb “Gemeinsam stark sein 2013”, ausgelobt von der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume. Und es wäre schön, wenn dieses schöne Projekt auch im Wettbewerbskontext die verdiente Anerkennung finden würde.

Bei Interesse lesen Sie doch bitte die unten stehenden Informationen zum Wettbewerb durch und klicken Sie danach auf diesen Link: http://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/wettbewerb. In der dortigen Projektliste findet sich unter dem Themenbereich „Kunst und Kultur“ der Link zum AHL-Projekt, welches dort nur „Jugend musiziert“ heißt. Auf der Projektunterseite gibt es im Menü rechts den Link zur Bewertungsmaske. Sie benötigen eine gültige E-Mailadresse, um abstimmen zu können.

Bitte informieren Sie auch alle Interessierten, die bei der Abstimmung unterstützen können (z.B. auch die Teilnehmer des Workshops und deren Angehörige) – denn: Die Projekte mit den meisten Stimmen gewinnen!

Der Abstimmungsschluss ist am 4. Dezember 2013.

Wir würden uns sehr freuen, wenn es das Big Band-Projekt in die Spitze des Ergebnisses schafft!

Mehr Informationen zum Wettbewerb:

Ab sofort ist es möglich, Bewertungen für die Projekte des Wettbewerbs “Gemeinsam stark sein 2013” abzugeben. Das Thema lautet dieses Mal „Jugendbeteiligung“. 23 Projekte zeigen auf innovative und kreative Weise, wie Jugendliche in das Dorfgeschehen eingebunden werden und welche Ideen junge Menschen selbst haben, um ihre Region attraktiver zu gestalten. All diese Beispiele können dazu beitragen, dem demografischen Wandel etwas entgegenzusetzen – denn wenn Jugendliche gehört werden und selbst aktiv etwas verändern können, dann bleiben sie womöglich in ihrer Heimatregion oder kehren nach der Ausbildung zurück.

Engagement sollte belohnt werden – bitte stimmen Sie ab!

Regionalentwicklung lebt von aktiven Bürgern. Deswegen bewertet bei uns keine Expertenjury die Projekte, sondern Sie sind die Jury: Die Akteure der Leader- und ILE-Regionen und die Fachreferenten der Länder. Die Beschreibungen der eingereichten Projekte finden Sie im Menü unter www.netzwerk-laendlicher-raum.de/wettbewerb nach Themenrubriken sortiert.

Klicken Sie sich durch die kurzen Texte und machen sich selbst ein Bild davon, wie engagiert die jungen Akteure Deutschlands sind. Neben jedem Projekt finden Sie in der rechten Spalte einen Link zur Bewertung. Dort können Sie angeben, wie Ihnen das Projekt gefällt und ob es die Bewertungskriterien erfüllt. Für die Bewertung gilt: Sie müssen mindestens drei verschiedene Projekte bewerten, sonst ist Ihre Stimme ungültig. Bitte bleiben Sie bei Ihrer Stimmabgabe fair: Stimmen Sie nicht nur über die Projekte Ihres Bundeslands oder Ihrer Region ab, sondern würdigen Sie auch, was in anderen Regionen passiert. Bewerten Sie bitte so viele Projekte wie möglich.

Bewertungsschluss ist der 4.12.2013.

Auf Facebook unter www.facebook.com/wettbewerb.gss ist es übrigens auch möglich, einen Überblick über alle Projekte zu erhalten und bei Ihren Lieblingsprojekten auf „Gefällt mir“ zu klicken.