Aus E-Carsharing AHL wird AHLEX

Das erfolgreiche und in mehreren Wettbewerben vertretene Projekt zum E-Carsharing in der Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden geht als Förderprojekt nun zu Ende – wird aber in reduzierter Form fortgesetzt unter dem Namen “AHLEX”. NutzerInnen aus der Region können sich über den Bestand von drei Fahrzeugen an drei Standorten freuen.

Das erfolgreiche und in mehreren Wettbewerben vertretene Projekt zum E-Carsharing in der Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden geht als Förderprojekt nun zu Ende – wird aber in reduzierter Form fortgesetzt unter dem Namen “AHLEX”. NutzerInnen aus der Region können sich über den Bestand von drei Fahrzeugen an drei Standorten freuen.

Mit dem über zwei Jahre laufenden Förderprojekt wurden in den Kommunen Ahaus, Heek und Legden an insgesamt sieben Standorten verschiedene Elektroautos zum Verleih bereitgestellt. Auf diesem Wege sollte zum einen die Bereitschaft der Bevölkerung zum Carsharing im ländlichen Raum evaluiert werden und zum anderen die Akzeptanz von Alternativantriebsarten zum herkömmlichen Verbrennermotor gestärkt werden. Mit durchaus beachtlichen Nutzerzahlen darf das Projekt durchaus als Erfolg bezeichnet werden, auch wenn die technik vor allem in der Anfangsphase Geduld von Projektverantwortlichen und NutzerInnen forderte.

Der ursprüngliche Plan, das erprobte und etablierte Konzept auch nach Förderende unverändert weiterlaufen zu lassen, musste – nicht zuletzt wegen der Corona-Situation und einer damit verschärften Lage am Autoverleihmarkt – zunächst zurückgenommen werden. Erfreulicherweise ergaben sich aber in der Schlussphase des Projektes dann doch noch Wege, die Projektidee in leicht reduzierter Form weiter bereithalten zu können:

So läuft das Projekt unter dem neuen Namen AHLEX zunächst an drei Standorten in Ahaus weiter. Die Althoff Autovermietung wird ab sofort das Projekt AHLEX begleiten, die Stadtwerke Ahaus und die Wirtschaftsförderung werden weiterhin Partner bleiben. Die Kommunen Heek und Legden haben entschieden, das Projekt zunächst nicht weiter zu führen. Hier wird nach neuen Umsetzungsmöglichkeiten gesucht, um solch ein Angebot, auch ohne Förderung, wirtschaftlich tragfähig zu gestalten.

AHLEX hat ab sofort folgende Standorte:

  • Stadtwerke Ahaus, Hoher Weg 2, 48683 Ahaus mit zwei Fahrzeugen
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFG, Erhardstr. 11, 48683 Ahaus mit einem Fahrzeug
  • Althoff Autovermietung, Ridderstr. 15, 48683 Ahaus mit zwei Fahrzeugen

Zunächst werden folgende Fahrzeuge zur Verfügung stehen:

  • Renault Zoe
  • BMW i3
  • Mini

Alles Weitere erfahren Sie durch die Althoff Autovermietung, Ridderstr. 15 in Ahaus, Telefonnummer: 02561 3628, Email: rent@althoff-av.de.

Unter folgender Infoseite können Sie schon einen Einblick in AHLEX bekommen: https://ahlex.net/

Ein riesengroßes Dankeschön für die Zusamenarbeit in diesem tollen Projekt richtet die LEADER-Region an alle beteiligten Partner: Die Stadt Ahaus, die Gemeinden Heek und Legden, die Stadtwerke Ahaus, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFG, die Autovermietung Althoff – und vor allem an die stets engagierte, hilfsbereite und “dickhäutige” Projektleiterin Ute Schwietering! Ohne Dich hätt’s nicht geklappt! Danke vielmals!!