Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.  

Stelle zu vergeben: AHL sucht Projektkoordinator/in

Im schulformübergreifenden Kooperationsprojekt zu den i-pad-Klassen ist eine Teilzeitstelle zur Projektkoordination zu sofort zu vergeben.  

Regionalmanager aus NRW trafen sich in Legden

Die Regionalmanagements der LEADER- und VITAL-Regionen aus NRW trafen sich in Legden, um gemeinsam über Entwicklungen in der Förderung zu sprechen.  

Niedersachsen zu Gast am Dorfteich und im Dahliengarten

Eine Abordnung des Landwirtschaftsministeriums tagte in Legden und machte sich dabei auch ein Bild vom Dahliengarten und dem Asbecker Dorfteich.  

Breitbandausbau: Land fördert Ahaus, Heek und Legden aus ELER-Mitteln

Alle drei LEADER-Kommunen hatten Anträge gestellt, nun erhielten sie den Förderzuschlag: Das Umweltministerium spendiert großzügige Unterstützung für die Digitalisierung in AHL.  

Aktiv in die neue Lebensphase – Seminar für einen gelungenen (Un-)Ruhestand

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt einsam“ bietet die Freiwilligenagentur am 21. April ein Seminar zur Vorbereitung auf den Ruhestand.  

Projektstelle im Schulprojekt besetzt

Christina Vortkamp ist ab dem 01. März zuständig für die Koordination im LEADER-geförderten schulformübergreifenden Kooperationsprojekt.  

AHL auch 2018 auf der Grünen Woche

Das Regionalmanagement war in Berlin. Zwar nicht mit eigenem Stand, aber dafür mit viel Networking - und einer alten Bekannten...!  

Geh doch mal hin! – Älteren Menschen Zeit schenken

Damit ältere Menschen weniger allein sind, unterstützt sie das Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest.  

Auftakt im Projekt „Gemeinsam statt einsam“

„Freiwillig – für mich, für dich, für uns!“ war der Aufruf zur Auftaktveranstaltung im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ der Freiwilligen-Agentur hand|fest. Dieser richtete sich an freiwillig Engagierte und an Bürger, die sich für ein Engagement im Rahmen des Projektes interessieren. Als Referentin konnte Frau Gerlinde Lamberty, Beraterin für lebendige Organisationen, gewonnen werden. Den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bot sich am 17.11.2017 ein gutes Ambiente in der Villa van Delden. Referentin Gerlinde Lamberty richtete als erfahrene Stressmanagerin den Schwerpunkt auf die Ausrichtung der Achtsamkeit in sozialen Beziehungen. Es gelang ihr, den Seminarteilnehmern neue Erfahrungswelten nahezubringen. Über das Bewusstmachen eigener Stärken und Grenzen erschlossen sich Potenziale der Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge. Es wurde erfahrbar, wie diese mit ihrer kraftspendenden Funktion als „innere Quelle“ nutzbar zu machen sind. Übertragen auf den sozialen Kontext verdeutlichte sich in Gruppenarbeiten, wie aus Wertschätzung ein Mehrwert im Miteinander entsteht. Dieser Zugewinn an Wertschätzung schafft eine Kraftquelle, aus der heraus auch der Umgang mit „Stolpersteinen“, bspw. Konflikten gewinnbringend gestaltet wird. „Freiwillig - für mich, für Dich, für uns!“ ist mehr als eine Aufgabe. Es gibt dem Menschen die Möglichkeit dazuzugehören, wachsen zu können, sich verbunden und sicher zu fühlen wie auch Vertrauen zu lernen. Diese Grundbedürfnisse sind es, die in der freiwilligen Tätigkeit im Projekt „Gemeinsam statt einsam“ unterstützt werden. Hierzu gab es noch Zeit und Raum, selbst Gestalter von hand|fest zu sein. Gemeinsam wurde dazu an einem Zukunftsbild gemalt. Lassen auch Sie sich anstecken, von der Faszination für jemanden da zu sein, und erleben sie selber, wie wertvoll es ist, gemeinsam stark zu sein, so wie es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrem Zukunftsbild gemalt haben, denn soziale Beziehungen sind das Gold der Zukunft. Wollen Sie auch Sie sich im Projekt für Senioren engagieren oder sind sie allein und haben selber ein Unterstützungsanliegen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie. „Durch dich kann ich lernen … dazuzugehören … und wachsen zu können! Mehr Informationen zum LEADER-Projekt "Gemeinsam statt einsam" und zum aktiven Mitmachen finden Sie hier.

Stellenausschreibung: KoordinatorIn für ipad-Projekt gesucht!

Das Kooperationsprojekt „Weiterentwicklung des Unterrichts durch digitale Medien angesichts gemeinsamer Herausforderungen” sucht Personal.