Termine
  • 12. November 2018LEADER- und VITAL-Ausstellung im Landtag
  • 14. November 2018 09:00Eröffnung Ausstellung LEADER & VITAL im Landtag
  • 29. März 2019LEADER- und VITAL-Ausstellung Münsterland

AEC v1.0.4

Bezirksregierung besucht Dorfteich-Baustelle

Unübersehbar: Am Dorfteich in Asbeck geht es mit großen Schritten voran. Davon überzeugte sich jetzt auch eine Mitarbeiterin der Bezirksregierung.

„Das wird richtig schön“ – so beschrieb Margret-Elisabeth Volkenhoff-Meijerink von der Bezirksregierung Münster bei einem Besuch jetzt ihren Eindruck von den Arbeiten am LEADER-Projekt zur Neugestaltung des Dorfteichs in Asbeck. Die Mitarbeiterin vom Dezernat 33 verschaffte sich ein Bild von dem von ihrer Behörde bewilligten Förderprojekt in der Region „Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden“.

Im November des letzten Jahres erhielt die Maßnahme den Zuwendungsbescheid, mit dem dem Dorfteich-Umbau 117.000 € an Mitteln aus dem LEADER-Programm zugesprochen wurden – von insgesamt 180.000 €, die für das Projekt aufgewendet werden müssen. Seit einigen Monaten nun erinnert am nordöstlichen Ortseingang in Asbeck kaum noch etwas an die alte Wasserstelle: Das Grün um den Dorfteich wurde großflächig zurück geschnitten, untypische Bepflanzung entfernt, Bäume gestutzt, die alten Garagen abgerissen und die betonierten Flächen abgeräumt. Zwar sind die Bagger inzwischen wieder abgerückt, die im März und April das alte Teichbett entschlammt und neue Spundwände eingezogen haben, dennoch wirkt der Dorfteich wie eine große Baustelle. Bis zum Herbst soll das Vorhaben allerdings abgeschlossen sein und der Teich dann lebendiges und vor allem erlebbares Biotop und Treffpunkt sein. „Wir sind mit allen Arbeiten zeitlich und finanziell im Soll“, bestätigt auch Friedhelm Kleweken, Bürgermeister der Gemeinde Legden. Bleibt dies so, können Ansässige und Besucher ab September auf neuen Bänken am Teichufer sitzen, die Beine von einer Ufertreppe ins Wasser baumeln lassen, ihre Fahrräder in neuen Ständern parken und am kleinen Wasserzulauf staunen, der den Teich mit Frischwasser versorgt. Auch für Angler gibt es einen Bereich zur Straße hin, an dem die Angel ins Wasser gelassen werden kann – durch eine entsprechende Konstruktion auch von Menschen im Rollstuhl, wie der Bürgermeister betont.

P1130903_klein-Zuschnitt

Volkenhoff-Meijerink zeigte sich bei ihrer Stippvisite in Asbeck begeistert und freute sich, dass die Fördermittel offenbar gut angelegt sind. Ein weiterer Baustein im Projekt ist die Anlage der SKULP|TOUR|A, einer Spazierrunde von etwa 5 Kilometern, die am neuen Dorfteich beginnen soll und als Kunstroute durch Asbeck über die Außenbereiche dort auch wieder endet. „Für auswärtige Besucher wird das ein attraktives Gesamtpaket“, freut sich Helmut Schiermann vom Fachbereich Planen und Bauen. „Am Teich verweilen, sich umschauen, das Wasser genießen und vorher oder nachher noch den Rundgang machen – das ist für Viele sicherlich eine gern angenommene Verschnaufpause bei einer Radtour“. Die Spazierroute soll 2018 umgesetzt werden.

Beide Projektbausteine sind Teil der gemeinsamen Entwicklungsstrategie der Kommunen Ahaus, Heek und Legden, die sich für das EU-Förderprogramm LEADER zur Region „Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden“ zusammengeschlossen haben und als solche noch bis 2023 Fördermittel von insgesamt 2,3 Mio. € für regional spannende Projekte einsetzen können. Aus demselben Programm wurden in der Vergangenheit u.a. auch der Dahliengarten in Legden, der Dorfplatz in Ahaus-Ottenstein und die Erweiterung der Landesmusikakademie in Heek finanziert. Mit dem neuen Dorfteich in Asbeck gesellt sich zu diesen Anziehungspunkten eine weitere Attraktivität. Den Segen der Bezirksregierung jedenfalls hat das Projekt nach diesem Besuch in jedem Falle.